Willkommen beim VfR Butzbach

Erfahren Sie hier mehr über die Fußballmannschaften des VfR Butzbach. Lernen Sie die Trainer, die Spieler und die Menschen kennen, die hinter dem Verein stehen und mit ihrem ehrenamtlichen Engagement und Einsatz die Vereinsarbeit möglich machen.

Sie sind neu in Butzbach oder wohnen in Butzbach und Umgebung?

Sie haben Interesse einer unserer Fußballmannschaften beizutreten?

Dann dürften die folgenden Informationen über unsere Fußballmannschaften für Sie oder ihre Kinder bestimmt interessant sein.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann scheuen Sie sich bitte nicht, persönlich Kontakt mit unseren Trainern oder Mitgliedern des Vorstandes aufzunehmen.

Wir freuen uns darauf Sie kennen zu lernen.

Besuchen Sie uns doch einmal während der Trainingszeiten, zu den Spielen oder zu Veranstaltungen.

Sie sind jederzeit herzlich Willkommen. 


Willkommen im Verein - Fussball mit Flüchtlingen       Welcome to VfR  – Playing football with refugees

Als Sportverein ist uns bewusst, dass wir eine soziale Verantwortung haben, und sei es nur, weil wir für ALLE sportbegeisterten Menschen offen sein wollen. Mit Sport als kultur- und sprachübergreifendes Medium bieten wir dabei beste Voraussetzungen, unseren Mitgliedern nicht nur etwas Gutes für den Körper, sondern auch für die Offenheit des Geistes tun zu können. Dies allein ist Motivation genug für uns  auch Flüchtlingen eine Möglichkeit anzubieten,  um Sport zu treiben. Fußball ist für alle sinnstiftend und tagfüllend. Wir freuen uns über jeden minder- und volljährigen fußballinteressierten Flüchtling.  

weitere Infos hier /  more information

Aktuelles

save the date

VfR Generalversammlung am 30.03.2019 

19.00 Uhr Gaststätte Café Schorré

Download
Einladung VfR Generalversammlung
Mitteilung Zeitung GV 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 44.1 KB

VfR und FFB Faschingsvergnügen begeisterte beim Narrentreffen

(hwp) In der Alten Turnhalle präsentierten Butzbachs närrische Fußballer mit ausgefallenen Ideen, viel Herzblut und Einsatz eine begeisternde Show mit viel Tanz und Gesang zum Motto „Jedes Jahr zur Fassenacht der VfR mit FFB `ne Sause macht“. Der traditionell ausgewählte Weg zwischen klassischem Karneval und flotten Unterhaltungselementen wurde wieder prima gemeistert. Über dreieinhalb Stunden hielt das kunterbunte Treiben auf der Bühne die kostümierten Narrhallesen im ausverkauften Saal durchweg bei bester Laune, wobei die Darbietungen mit reichlich Applaus und stehenden Ovationen belohnt wurden.

Es war ein fast reines Tanzfestival mit aktiven Kindern, Damen und Herren quer durch alle Generationen und tollem Livegesang der in geänderter Besetzung mit gleich drei Auftritten brillierenden „Don Kanaken“. Vom lockeren Frohsinn bis zur fulminanten Showdance-Session – das kam beim vorwiegend jüngeren Publikum von Auftritt zu Auftritt immer mehr an und am Ende feierte man gemeinsam im Konfettiregen aus vollem Herzen und einer nicht enden wollenden Polonaise eine lange Butzbacher Nacht. Die erstmals von der Kooperation von VfR und FFB-Freizeitfußballern gemeinsam ausgerichtete Veranstaltung hatte einfach und auf Anhieb wunderbar funktioniert. Und auch einigen hundert Butzbacher Senioren, die bereits am Freitag den närrischen Spaß genießen durften, hatte es richtig Spaß gemacht.

Das über Jahrzehnte familiär geprägte Fußballer-Wintervergnügen will ja keine rein traditionelle Fremdensitzung mehr sein, sondern ein zuweilen verrücktes Spektakel im karnevalistischen Gewand. Die Disc-Jockeys Markus und Olli Weber stellten nicht nur Licht- und Tontechnik, sie begleiteten musikalisch durch das Programm, ließen das Auditorium tüchtig schunkeln und sorgten nach dem Finale für eine prall gefüllte Tanzfläche und Partyspaß ohne Ende im heimelig anmutenden Saal wo auch die urige Bar „mitten beim Volk“ ihren Platz hatte – den Gastro-Service hatten zudem die fleißigen Narrenfreunde von Sankt Gottfried übernommen.

Als wortgewandter, souveräner Sitzungspräsident führte Bernd Hoffmeister solo, erstmals ohne Siebenerrat, locker durch den Abend.

Die Gesangstruppe „Don Kanaken“ eröffnete den Bühnenreigen mit dem VfR-Lied und schon war Stimmung im Saal – das Narrenschiff nahm Fahrt auf.

Ein Höhepunkt des Abends dann gleich zu Beginn mit dem faszinierenden Auftritt der klassischen Garde des VfR im schwarz-weiß-silbernen Outfit. Das war Können und Tanz vom Feinsten und ein wahrer Augenschmaus – einstudiert von Julia Waschkowitz.

Die allerkleinsten Aktiven kamen in diesem Jahr als bezaubernde Feen und Märchenwesen auf die Bühne. Ein riesiger Spaß der „VfR-Tanzmäuse“ rund um Peter Maffays „Tabaluga-Melodien“, einen Schneemann und tanzende Bäume, in feinsten Kostümen für die große Rasselbande und natürlich für das Publikum. Eine tolle Idee, die wie die geduldige Trainerin Ingrid Waschkowitz frenetisch gefeiert wurde.

Ein ganz anderes Kaliber kam mit der Leihgesterner „Alte Herren Fußball-Tanzabteilung“ auf die Bühnenbretter. Militärisch irgendwo zwischen US-Ledernacken und dem A-Team angesiedelt, gab es reichlich tänzerischen Einsatz zu sehen von den Herren in Tarnkleidung – die Narrenschar hatte ihren Spaß mit dem von Simone Riedel einstudierten Stück.

Auf erfolgloser Partnersuche die Damentruppe der „FFB-Cremeschnittchen“, verstärkt durch Mann/Frau „Conchita“. Mit munteren Plaudereien und Gesangseinlagen blieb letztlich ein tüchtiger Schluck Hochprozentiger als Ergebnis und die Einsicht: „Liebeskummer lohnt sich nicht!“

Die neue, mit zwanzig Jungs und Mädchen, klasse besetzte VfR-Formation „Dancing Bubblebees“, entführte in die Welt der automobilen Formel 1. Ein großartiger Auftritt des Nachwuchses mit Rennfahrern und Glamourgirls unter Leitung von Oxana Kühnen, der siegreich die Zielflagge passierte.

Großer Empfang dann für die Prinzenpaare aus dem benachbarten „Gräilau“ samt Hofstaat – das war Karneval bester klassischer Güte – der KVG Griedel brachte närrischen Glanz in die temporeiche und farbenfrohe Fußballer-Nacht.

Celine Schäfer, Bad Vilbeler Tanzmariechen in Darmstädter Faschingsdiensten, zeigte dazu passend ihren gelungenen, kraftvollen wie rasanten Soloauftritt – der Applaus war ihr bei der hervorragenden Leistung sicher.

Nach der Pause mit Preisverleihung an die schönsten Kostümgruppen aus dem Saal

der zweite, große Auftritt der seit 41 Jahren erfolgreich agierenden und von der Bühne nicht wegzudenkenden VfR-Männergesangsgruppe „Don Kanaken“. Live mit einem Potpuorrie aktueller Stimmungshits bis hin zum Polkalied - sie brauchen nur wenige Akkorde und schon feiert das Publikum auf Teufel komm raus. Toll, was Thorsten Löhwing, Maik Hümmer, Michael und Oliver Waschkowitz sowie Christopher Huber auf der Bühne wie unten zwischen der Narrenschar da einmal mehr stimmungsvoll ablieferten.

Der Nachwuchs im Gardetanz im VfR in blau-weiß stürzte sich voll in seinen flotten Auftritt  – klasse, mit welcher Konzentration sich die Mädchen da einbrachten – und mit der Synchronität der Schritte, das klappte auch schon ganz toll. Applaus und Anerkennung für die muntere Truppe von Oxana Kühnen in der auch Griedels Kinderprinzessin Julia Dröscher mit Begeisterung tanzte.

14 tolle Frauen und ein Bachelor beim Rosen verteilen – der Tanz der FFB-Damen hatte wirklich Grandezza und begeisterte die Herren wie weiblichen Narren – ein Hingucker, der stilvoll einstudiert wurde von Sabrina Lemmer-Mader.

Cowboys, Cowgirls, Indianer – gekonnter tänzerischer wie musikalischer Tempowechsel in das Country- und Westerngenre mit den „Besten der Besten“. Eine flotte und bunte Inszenierung von „Chefin“ Christine Mulch mit akrobatischen Elementen und Line-Dance zwischen Stetson und Federschmuck.

Das Männerballett des KVG Griedel, die Truppe „Captains“, brachte Boxsport in die Fußballer-Fastnacht. Mit rechtem und linken Schwinger im Ring samt KO aber auch mit exzellentem Tanz wussten sie restlos zu überzeugen und waren voll auf der Siegerstraße beim Publikum.

Die VfR-Showtanzformation „Revolution“ reiste mit den Narrhallesen mal so eben in die Südsee. Leichte wie zugleich farbenprächtige Kostümwahl, eine entfesselte Tanzshow mit anspruchsvoller Choreografie, das riss das Publikum wie beim „Helikopter-Propellerpart“ regelrecht von den Stühlen. Ein Wahnsinnsauftritt zu später Stunde mit Trainerin Julia Waschkowitz und Stimmung pur im Saal. Die Live-Musik mit den Don Kanaken nahm diesen Schwung problemlos mit in das große Finale zu den Hits von Joanna bis zu „Cordula Grün“, dem diesjährigen Kampagnenhit.

Der Dank des Sitzungspräsidenten gehörte allen Mitwirkenden vor, auf und hinter der Bühne und der Sektbarbesetzung und schon ging der Stimmungsexpress unaufhaltsam weiter mit einer Polonase aller Aktiven und der Gäste – es wurde eine lange Nacht in der Gewissheit, auch 2020 wieder ein Fußballer-Faschingsvergnügen erleben zu dürfen.

 

---hwp---

VFR Butzbach  jetzt auch mit Bambini Fußballer

Aufgrund einer hohen Nachfrage, hat der VfR Butzbach beschlossen die Jugendabteilung um eine Bambini- Gruppe zu erweitern.

Für alle Kinder, der Jahrgänge 2013 – 2015 und deren Eltern bieten der VfR ab  April regelmäßiges Fußballtraining an.

Am 14.April fand ein Schnuppertag statt, an dem sich die Betreuer  vorstellten.

 

Für diejenigen, die den Schnuppertag verpasst haben, dürfen sich gerne auch direkt an die Trainer wenden.

Trainer:

Ingrid Waschkowitz : 0151 10115717

Maria Freimuth: 0151 61317095

Martin Freimuth: 0170 5747768

 

Wir freuen uns auf viele Besucher.

Die VFR  Jugendleitung

Vereinsspielplan

Unsere Partner